Der Goldtopas

Der Goldtopas - die "Glut der Erde".

Schon vor Jahrtausenden wurde der Goldtopas als Stein der Sonnenstrahlen verehrt.

Goldtopas (2)

Der Goldtopas ist ein Lichtbringer.

Der Goldtopas, auch Imperialtopas genannt, ist seit der Antike bekannt. Bei den Griechen trug er die Bezeichnung „Glut der Erde“.

Sein sonniges Funkeln beflügelt die Fantasie und man könnte denken, in ihm wären die Sonnenstrahlen gefangen. Nicht umsonst hat er den Ruf, dass er Licht in die Dunkelheit bringt. Der Goldtopas schenkt seinem Träger sprudelnde Lebensfreude und unermüdlichen Optimismus.

Beschaffenheit und Pflege des Goldtopases

Mit einer Härte von 8 ist der Topas ein robuster Stein. Seine orange-gelbe Farbe, die an Sonnenlicht erinnern, erhält er durch die eingeschlossenen Spuren von Eisen.

Ein Topas sollte monatlich ein- bis zweimal unter lauwarmem, fließendem Wasser entladen werden. Zum Aufladen legt man ihn über Nacht auf Bergkristalle. Keinesfalls sollte der Topas sollte an der Sonne aufgeladen werden. Dies könnte seiner Farbe schaden.

Überlieferung

Erwähnt wurde der Goldtopas bereits viele Jahrtausende v. Chr. als Stein der Sonnenstrahlen und des heiteren Gemüts.

Woher der Name „Topas“ kommt, ist nicht ganz geklärt. Zum einen gibt es das arabische Wort „Topazos“, was so viel wie „gefunden“ bedeutet. Zum anderen wurden viele Topase auf der Insel Topas im Roten Meer gefunden.

Topas Fundstellen gibt es weltweit und eines der bekanntesten Fundgebiete in Deutschland ist er Schneckenstein im Erzgebirge.

Spirituelle Eigenschaften

Der Goldtopas ist der Glücks- und Energiestein des Sternzeichens Jungfrau. Denn die Jungfrau tendiert zu einer eher pessimistischen Lebenseinstellung. Sie wirkt ernst, sachlich und zuverlässig. Dabei würde ihr etwas mehr Laisse-faire und Leichtigkeit gutstehen. Der Stein könnte ihr dabei helfen, nicht alles so bierernst zu sehen.

Legt man den Stein während einer Meditation auf den Körper, wirkt er mit seinen hochfrequenten Schwingungen vom Solarplexus bis zum Wurzelchakra. Dabei erleichtert er den Übergang in den meditativen Zustand bis hin zur Gedanken-Leere – dem Zustand des „einfach nur Sein“.

Emotionale Wirkung

Seine Wirkung auf die Psyche ist phänomenal. Er bewahrt vor Depressionen und starken nervlichen Anspannungen. Überzogene Ängste wie Prüfungsängste und Sorgen werden abgeschwächt oder ganz aufgelöst. Damit wirkt er stimmungsaufhellend und bringt psychische Entspannung.

Ein Goldtopas unter dem Kissen sorgt für ruhigen und erholsamen Schlaf. Dazu schenkt er dem Träger mehr Freude, inneren Frieden und ein sonniges Gemüt.

Nach Hildegard von Bingen soll man bei Depressionen den Goldtopas drei Tage und Nächte in Wein legen. Am vierten und den folgenden Tagen bestreicht man vor zu Bettgehen mit dem nassen Topas seine Augen . Danach legt man ihn in den Wein zurück. Alle fünf Tage sollte der Wein erneuert werden.

Wirkung auf Körper und Psychosomatik

Der Goldtopas stärkt den gesamten Organismus. Er lindert Kreislaufschwäche, niedrigen Blutdruck und die Erkrankungen von Drüsen. Dabei aktiviert er die Drüsen und bewahrt vor Drüsenunter- und überfunktion.

Besonders positiv wirkt er auf die Leber und alle Reinigungsfunktionen des Körpers. Durch seine positive Wirkung auf den psychischen Zustand stärkt er Herz und Kreislauf. 

Der Goldtopas harmonisiert das Nervensystem und aktiviert zudem das Abwehrsystem. So hilft er bei Schlaflosigkeit, Bronchitis, Erkältungskrankheit und Infektionen der Luftwege.